Allstimmig oder nicht

Michael Gottwald Verwaltungsservice

Allstimmig oder nicht

MGVS-Handy-0010-20150323
(Beispielbild)

In Zeiten, in denen es den Menschen immer wichtiger wird immer und überall erreichbar zu sein, sehen einige es als eine lukrative Einnahmequelle das Dach einer Wohnanlage als Aufstellort für eine Mobilfunkantenne zu vermieten. Andere wiederum haben Angst vor der Strahlenbelastung. Wieviel hat der Einzelne nun mitzureden, wenn ein solches Vorhaben geplant ist?

Im vorliegenden Fall war die Mehrheit de Eigentümer eines 22-stöckigen Hochhauses dafür, auf dem Aufzugshaus auf dem Dach des Gebäudes drei neue Antennenträger errichten zu lassen. Einer der Eigentümer jedoch wehrte sich dagegen. Er sah in den Umbauten seine wirtschaftlichen Interessen stark betroffen, da der künftige Miet- und Verkaufswert sinken könnte, weil Mobilfunkantennen auf den Dach von vielen Interessenten als wertmindernd betrachten würden.Die Richter des Bundesgerichtshofs stellten fest, dass es sich nicht um eine unwesentliche Beeiträchtigung handele und deswegen die Zustimmung aller Mitglieder der Gemeinschaft erforderlich sei. Somit musste sich der Mobilfunkbetreiber einen anderen Standort für die Antennen suchen.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung, die unter anderem auch mehr Informationen über die von uns verwendeten Cookies enthält. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen