Wärmedämmung – Alles nur Augenwischerei?

Michael Gottwald Verwaltungsservice

Wärmedämmung – Alles nur Augenwischerei?

Der Staat setzt alles daran, seine Klimaschutzziele zu erreichen. Ein wichtiger Pfeiler hierzu ist die energetische Sanierung von Gebäuden, für die gerade die Förderungen (siehe auch unseren Artikel zu aktuellen Änderungen 2015) aufgestockt wurden. Aber hat der Hauseigentümer tatsächlich, wie versprochen, finanzielle Vorteile aus der Wärmedämmung?

Fassade

Die für die staatlichen Förderungen zuständige KfW hat beim Forschungsinstitut Prognos eine Studie in Auftrag gegeben, die leider zu einem ernüchternden Ergebnis kommt. Demnach kosten energetische Sanierungen mehr Geld als durch sie eingespart werden kann. Selbst die Mehrkosten für energiesparende Neubauten werden sich nicht amortisieren. Die KfW schreibt, dass die Investitionen „sich nicht allein durch die eingesparten Energiekosten finanzieren“ lassen.

Sollen die Klimaziele erreicht werden, müssten bis 2050 in der Wohnungswirtschaft Investitionen von 838 Milliarden Euro getätigt werden. Allerdings lassen sich durch diese Investitionen lediglich 370 Milliarden Euro an Energiekosten eingesparen. So das Ergebnis der Prognos-Studie.

Dies gilt aber nur unter der Prämisse, dass die Dämmstoffe auch so lange halten. Leider kann aber beobachtet werden, dass die Dämmung, die in den 90er Jahren an Gebäuden vorgenommen wurden, bereits jetzt Schäden aufweisen. Dadurch entstehen Kältebrücken, die die Energieeinsparungen teilweise zunichte machen. Müssen die Dämmungen noch vor 2050 erneuert werden, steigen die notwendigen Investitionskosten noch weiter an.

Gleichfalls ist die Energiebilanz der Dämmstoffe sehr fraglich, da für ihre Produktion und den Transport erhebliche Energiemengen benötigt werden. Eine genauso große Unbekannte ist die Entsorgung der Dämmstoffe. Fest steht nur, dass sie in aller Regel kaum recyclt werden können.

Die Frage, ob eine energetische Sanierung sinnvoll ist oder nicht, muss jeder für sich selbst beantworten. Wir stehen ihr jedoch skeptisch gegenüber.

 

[Quelle: http://www.welt.de/finanzen/immobilien/article114866146/Die-grosse-Luege-von-der-Waermedaemmung.html]

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung, die unter anderem auch mehr Informationen über die von uns verwendeten Cookies enthält. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen